Affirmationen 0 – Vorwort und Start

Vorwort

Für alle, die in diesem Bereich im Dunklen tappen: Hier erst einmal eine Erklärung, wie man den Begriff Affirmation beschreiben kann? Affirmation bedeutet nichts anderes als Bejahung.

Das Leben mit Optimismus zu lieben bedeutet, mehr von den sonnigen Dingen des Lebens zu sehen. Positive Affirmationen als Mittel des Denkens können einem Menschen helfen, das Leben aus einer farbenfroheren Perspektive zu betrachten.

Optimismus ist eine Lebenseinstellung, die die Welt als einen positiven Ort ansieht. Auf diese Weise macht ein fantastisches Leben es liebenswert. Die Forschung hat gezeigt, dass Optimismus nicht nur die eigene Denkweise, sondern auch die Lebensweise stark beeinflussen kann. Vieles scheint eng mit einer positiven Einstellung verbunden zu sein.

Positives Denken scheint in engem Zusammenhang mit dem Selbstwertgefühl einer Person zu stehen. Es scheint dazu beizutragen, dass psychologische und geistige Wohlbefinden einer Person zu verbessern.

Positives Denken scheint mehr Menschen dabei zu helfen, sich nicht zu sehr von Stress und den Problemen, die auf sie zukommen könnten, beeinflussen zu lassen.

Mit Affirmationen, Bejahungen, können Sie sich selbst stärken und motivieren und beeinflussen, um zum Beispiel erfolgreicher zu werden.

 

Das Wichtigste über Affirmationen

Das tägliche Üben von Affirmationen ist eine gute Sache. Affirmationen helfen, eine Person aufzubauen, wenn sie mit der positiven Absicht gemacht werden, dies zu tun. Manchmal können Affirmationen jedoch auch das Gegenteil bewirken.

 

Der Startpunkt

Eine Möglichkeit, die Technik der Affirmation zu üben, ist die gesprochene Aussage. Das Verbalisieren positiver Aussagen, die ein bestimmtes Thema beschreiben und sich auf dieses beziehen, ist sehr effektiv, wenn es konsequent und kontinuierlich durchgeführt wird.

Wenn die Affirmation verbalisiert wird, nimmt das Unterbewusstsein sie oft auf und erzeugt eine positive Reaktion. Zu viel Affirmation, die nicht wirklich verdient ist, kann jedoch dazu führen, dass die Person, die die Affirmation erhält, übermäßig selbstbewusst und sogar egoistisch wird.

Die Affirmationstechnik ist eine großartige Methode, um sich selbst oder sein Umfeld zu motivieren. In einer verzweifelten oder krisenhaften Situation ist diese hilfreiche Methode, einen ausgeglichenen und konzentrierten Geist zu bewahren, von großem Vorteil.

Leider wird die Affirmation von den meisten Menschen eher auf negative als auf positive Art und Weise eingesetzt. Durch wiederholtes Bestätigen einer negativen Aussage, sei es verbal oder in den Gedanken, spielt die Affirmation eine überzeugende Rolle und führt schließlich zu dem negativen Ergebnis, das sie anpreist.

Affirmationen, die im Bewusstsein und im Unbewussten verankert sind, funktionieren ähnlich wie ein Computersystem. Das heißt, der Computer kann nur mit den Programmen arbeiten, mit denen er gefüttert wurde. Wenn man den Computer bittet, eine Arbeit zu verrichten, mit der er nicht vertraut ist, wird und kann das nicht geschehen.

Ähnlich verhält es sich, wenn die Affirmation, mit der der Einzelne im Laufe der Zeit gefüttert wird, eine negative Form hat, dann wird das Produkt der Handlungen des Einzelnen ebenfalls zum Negativen tendieren.

Wenn das Unterbewusstsein bereits auf eine bestimmte Theorie oder ein bestimmtes Manifest programmiert ist, dann ist es unwahrscheinlich, dass der Verstand in der Lage sein wird, dieser akzeptierten Tatsache vor dem geistigen Auge zu widersprechen.

 

Fortsetzung folgt…

 

 

Werbeanzeige

 

Neueste Artikel per E-Mail:

About post@fruun.de